IslandPferdeReitverein Siegerland e.V.

des IPZV Landesverbandes Westfalen-Lippe 2021

mit Fohlenmaterialprüfung und Basisprüfung für Stuten, mit Fohlenchippen,  Stutbucheintragung sowie Jungpferde- Materialprüfung durch den IPZV Landesverband Westfalen-Lippe in Zusammenarbeit mit dem westfälischen Pferdestammbuch gemäß aktueller  IPZV Zuchtordnung

 

Diese Ausschreibung wurde geprüft und genehmigt von dem IPZV- Landeszuchtwart des IPZV Landesverband Westfalen-Lippe, Alex Conrad am 31.01.2021.

 

Veranstalter:                                  IPZV Landesverband Westfalen-Lippe

Schauleitung und Organisation: Alex Conrad  

 

Veranstaltungsorte, Ausrichter und Zeiten:

1+2 :Freitag, den  27.08.2021 - Fohlen chippen ab 9.30.00 Uhr, Prüfungsbeginn 9.00 Uhr

Gestüt Falkenegg, Obermelbecke 2, 57368 Lennestadt, 02721/ 120713 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Starterbegrenzung von 20 Pferden                (Hier kommt das  hessische  Pferdestammbuch zum chippen,  )

Außenreitplatz oder Reithalle

Folgetermin-weitere Zeiten sind abhängig von der Anzahl der zu prüfenden Fohlen. Daher werden diese erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben    

IPR- Siegerland-Islandpferdehof Rothenborn, Familie Jantz, Zum Sportplatz 2, 57482 Wenden, 02762/929108

Starterbegrenzung von 20 Pferden – Reithalle   (Hier kommt das  westfälische Pferdestammbuch zum chippen,)

 ___________________________________________________________________________________________________________

3.Samstag, den 28.08.2021,Fohlen chippen ab 9.00 Uhr,Prüfungsbeginn 10.30 Uhr

Gestüt Lindenhof, Entrup 165, 48341 Altenberge 02505/2679,02505/3730

Lindenhof@gaedingar-grouphttp>://gaedingar-group.de/lindenhof

Starterbegrenzung von 40 Pferden – Überdachter Reitplatz

                                                                              (Hier kommt das  westfälische Pferdestammbuch zum chippen,)

______________________________________________________________________________

4. +5. Sonntag, den 29.08.2021,Fohlen chippen ab 10.00 Uhr, Prüfungsbeginn 9.30 Uhr

Gestüt Rauerborg, Mühlenweg 11, 49536 Lienen, Kattenvenne, 0152 34518786

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Starterbegrenzung von 20 Pferden- Außenreitplatz oder Reithalle

                                                                       (Hier kommt das  westfälische Pferdestammbuch zum chippen,)

Folgetermin-weitere Zeiten sind abhängig von der Anzahl der zu prüfenden Fohlen. Daher werden diese erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben   

IPOL e.V. Belm- Zuchtwartin Judith Große-Hartlage,IPOL Vereinsanlage, Holtstraße

49191 Belm, 0176 21764129

Starterbegrenzung von 20 Pferden- Außen- Sandplatz

                                                                       (Hier kommt das  westfälische Pferdestammbuch zum chippen,)

6.+7. Montag, den 30.08.2021, Fohlen chippen ab 8.30 Uhr Prüfungsbeginn 9.00 Uhr

Hof Fuhrmann, Brosener Straße 39, 32689 Kalletal-Brosen, 0160/95479114

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.saga-reitschulen.de/index.php/kalletal.htm

Starterbegrenzung von 20 Pferden – Reithalle

Folgetermin-weitere Zeiten sind abhängig von der Anzahl der zu prüfenden Fohlen. Daher werden diese erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben   

Islandpferdegestüt Feenhöhe, Am Buschhof 40, 33334 Gütersloh,OT Isselhorst/ Holtkamp

0174/3841755,Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Starterbegrenzung von 20 Pferden- Reitplatz

                                                                                                           (Hier kommt das  westfälische Pferdestammbuch zum chippen,)

­____________________________________________________________________________________________________________

 

8.+9. Dienstag,den 31.08.2021, Fohlen chippen ab 8.00 Uhr, Prüfungsbeginn 9.30 Uhr

IPF Berlar, Reitschule Berger, Bastenstr. 17, 59909 Bestwig-Berlar, 02905/1263

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.reitschule-berger.de

Starterbegrenzung von 20 Pferden – Reithalle    (Hier kommt das  westfälische Pferdestammbuch zum chippen,)

Folgetermin-weitere Zeiten sind abhängig von der Anzahl der zu prüfenden Fohlen. Daher werden diese erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Gestüt Federath, Federath 46, 51491 Overath, Styrmir Árnason - 02206 6084924

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Starterbegrenzung von 20 Pferden – Reithalle

                                                                                                              (Hier kommt das  rheinische Pferdestammbuch zum chippen,)

 

 

(Vorläufige Zeiten, der Veranstalter behält sich die Möglichkeit auf Änderungen vor)

Änderungen im Zeitplan werden nach Nennschluss bekannt gegeben – allerdings können sich die Nachmittagstermine durch Verzögerungen am ersten Prüfungsort nach hinten verschieben.

Unterbringung für die Pferde vor Ort bitte unbedingt vor Anreise mit den jeweiligen Höfen klären und abrechnen!

Richter:                                     Barbara Frische

 

Nennungen an:                       Kordula Brücher

                                                    Hohen Rain 8

                                                    57250 Netphen

                                                    Telefon 02738/ 6645

                                                    Handy 0151  207 91 650

                                                    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nennbestätigungen nur per E-Mail und frühestens ab dem 18.07.2021

Vor Ort gelten die vorgeschriebenen Coronaregelungen und Hygienebestimmungen der jeweilig zuständigen Kommunen!

Die Fohlen sollten bereits eine Feif-ID besitzen. Bitte den World Fengur Ausdruck dem Nennformular beifügen.

Bitte nutzen Sie die beigefügten Formulare zur Nennung.

Fohlen ohne Feif- ID muss der Abstammungsnachweise der Mutter und des Vaters beigefügt werden, vorzugsweise Ausdrucke aus World Fengur oder Kopie der Eigentums­urkunde, sowie eine Kopie des Deck­scheines oder der Abfohlmeldung. Hinweis: ein Ausdruck aus Stormhestar wird nicht als Abstammungsnachweis anerkan.

Für die Basisprüfung, sowie die Jungpferde- Materialprüfung genügt ein Nennformular mit dem World Fengur-Ausdruck. Jedes zur Basis/-Materialprüfung gemeldete Pferd muss eine FEIF-ID-Nr. haben.Für unvollständige Nennungen (fehlende Angaben auf dem Formular oder fehlende Nachweise) wird eine Nachbearbeitungsgebühr in Höhe von 5,00 € pro Pferd erhoben.

Bei Nennungen per E-Mail erfolgt eine Bestätigung durch die Rechenstelle. Sollte diese Bestätigung bis eine Woche vor Veranstaltung nicht erfolgt sein, bitte noch einmal mit der Meldestelle in Verbindung setzen!

 

Nennungsschluss:           16.08.2021   

 

Nenngeld:    Fohlenprüfung                            28,00 €

                     Fohlenprüfung ohne Feif-ID         30,00 €

                     Basisprüfung                                43,00 €

                     Materialprüfung für Jungpferde    65,00 €

Nachnennungen: doppelte Nenngebühr        56,00 €/ 60.00€/ 86,00 €/ 130,00 €

 

Nachbearbeitungsgebühr:                      5,00 €

Zahlbar per Überweisung auf das Konto des Landesverbandes Westfalen-Lippe, bei der Sparkasse Münsterland Ost, IBAN DE17 4005 0150 0057 0042 28, BIC WELADED1MST, oder vor Ort in bar. Nachnennungen nur vor Ort in bar. Die Nachbearbeitungsgebühr wird ebenfalls vor Ort in bar fällig. Ohne vollständige Bezahlung der Nennung - ggf. inklusive Nachbearbeitungsgebühr - erfolgt keine Beurteilung.

Mit Abgabe der Nennung wird der Betrag fällig (bitte beachten: Nicht IPZV Mitglieder zahlen doppelte Gebühr )

Haftung / Gesundheit:

Die Pferde müssen gesund sein und aus einem ansteckungsfreien Bestand kommen.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Der Veranstalter/Ausrichter übernimmt keinerlei Haftung. Während der gesamten Veranstaltung bleibt der Reiter/Besitzer Tierhalter im Sinne des § 834 BGB. Die Pferde müssen ausreichend Haftpflicht versichert sein. Der Vorführer/Besitzer haftet uneingeschränkt nach § 833 BGB.

Liebe Züchterinnen und Züchter,

Liebe Pferdebesiter und Pferdebesitzerinnen,

wir freuen uns in jedem Jahr wieder auf die Fohlenreise des Landesverbandes Westfalen-Lippe – aber um es uns ein wenig einfacher zu machen, bitten wir Sie / Euch folgendes zu beachten:

  • Die Nennung erfolgt bitte nur auf den Nennformularen, welche Ihr auf der nächsten Seite findet
  • Fohlen, die bereits eine FEIF-ID haben können mit World-Fengur-Ausdruck und dem entsprechenden Formular genannt werden, WICHTIG Geburtsdatum bitte angeben.
  • Zu den vollständigen Papieren für Fohlen ohne Feif-ID gehört eine Kopie der Abfohlmeldung/des Deckscheines sowie jeweils eine Kopie des Abstammungsnachweises von Mutter und Vater oder deren World-Fengur-Ausdruck
  • Als Elternnachweis genügt kein Ausdruck aus Stormhestar – diese Datenbank wird als Nachweis nicht anerkannt – die Papiere gelten dann als unvollständig und die Nachbearbeitungsgebühr wird fällig
  • Bitte füllen Sie / füllt die Nennungen vollständig und vor allem leserlich aus, das erleichtert uns die Arbeit enorm
  • Bei unvollständigen Papieren oder unvollständig ausgefüllten Nennformularen wird eine Nachbearbeitungsgebühr von 5,00 € fällig
  • Wenn die Gebühr weniger als 5 Tag vor dem Termin überwiesen wird, bitte eine Kopie der Überweisung mitbringen
  • Nennungen, die nach dem Nennschluß eingehen, sind Nachnennungen und kosten damit doppelte Nenngebühren.
  • Am Tag der Materialprüfung bitte rechtzeitig am Veranstaltungsort sein und sich bitte umgehend bei der Meldestelle melden und erst danach zum „ Chippwagen“ des westfälischen Pferdestammbuchs.

Weiterhin freuen wir uns über jedes Fohlen und jedes Pferd, welches an der Fohlenreise des IPZV Landesverbandes Westfalen-Lippe teilnimmt, auch wenn dies kurzentschlossen geschieht. Aber jede Nachnennung verzögert den Ablauf ein wenig und wenn es mehr Nachnennungen als reguläre Nennungen gibt, muss der zweite Termin an einem Tag auch schon mal sehr lange warten, daher bitte an den Nennschluss 13.08.2021 denken!

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Vielen Dank,

Alex Conrad und das Team der Meldestelle

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Islandpferdereitvereins Siegerland e.V. findet statt

am Samstag, dem 16.02.2019, um 19.00 Uhr, im
Hotel Landgasthof Berghof, Berghof 1, 57482 Wenden

 

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung durch die Vorsitzende
2. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2018 – das Protokoll der JHV 2018 ist auf der Internet Website unter Aktuelles abzurufen.
3. Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer/innen
4. Entlastung des Vorstandes
5. Bericht der Vorsitzenden
6. Berichte aus den Ressorts
• Zucht
• Jugend/ Sport
8. Wahlen
• Erste Vorsitzende / Erster Vorsitzender
• Sportwartin/ Sportwart ( Zur Zeit komissarisch)
• Jugendwartin/ Jugendwart
• Kassenwart/ Kassenwartin
• Schriftführer/ Schriftführerin
• Kassenprüferin / Kassenprüfer
Sollte es sich ergeben, dass eine bereits dem Vorstand angehörende Person durch die Wahlen eine neue Aufgabe übernimmt, so erlischt das „alte“ Mandat mit Annahme der Wahl. Diese Position sollte dann während der Jahreshaupt¬versammlung ebenfalls neu besetzt werden.
9. Anträge – Hinweis: Anträge müssen bis zum 10.02.2019 schriftlich bei Kordula Brücher vorliegen
10. Verschiedenes

Wir bedanken uns bei allen, die sich im vergangenen Jahr in die Vereinsarbeit eingebracht haben.

 

Schriftführerin / 1. Vorsitzende

 

Reinhild Schreiber-Klimeck / Kordi Brücher

 

Beginn: 19.00 Uhr im Landhaus Berghof in Wenden
Anwesend: siehe Liste, 19 Mitglieder
Davon Stimmberechtigt: 18.

Eröffnung und Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Kordi Brücher.
2. Bitte um Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2017.
Einstimmig genehmigt.


3. Bericht des Schatzmeister Olaf Fischbach. Kontostände und Bewegungen werden
erklärt. Bitte um Ankündigungen für Kurse etc. die evtl. gemacht werden sollen. Am
07.02. 2018 wurde die Kasse durch Rachael J. Dürschke-Davies und Martina Minor
geprüft. Kasse stimmte. Belege waren alle vorhanden. Kontostand Sparkasse:
8743,73 Euro. Konto ISIS ON ICE 1947,26 Euro. Handkasse386,25 Euro.
Gesamtsumme: 11077,24 Euro. Bitte um Entlastung des Vorstands.
Entlastet Einstimmig.


4. Bericht der 1. Vorsitzenden Kordi Brücher. Mitgliederzahlen konstant. Prognose für
kommende Jahre eher weniger. Aktuelle Mitglieder:126
Hinweis: Statt Weihnachtsfeier am 03.03.2018 Wanderung nach Nenkersdorf zur
Grillhütte. Nichtvereinsmitglieder dürfen auch gerne mitkommen. Verein zahlt das
Essen( für Mitglieder). Getränke jeder selber.
Delegierte für die Landesverbandssitzung: 17.3.18. Nachmittags.16.00 Uhr im Patmos
in Siegen-Geisweid: Delegierte: Anja Büdenbender, Rachael J. Dürschke-Davies,
Annemarie Müller, Reinhild Schreiber-Klimeck, Kordi Brücher, Natascha Brücher.
Nochmal der Hinweis das Münster den Delegiertenschlüssel zu verändern versucht.
Passbahn in Münster-Handorf ist genehmigt und wird gebaut.
Jahreshauptversammlung vom Dachverband ist neuerdings über ein ganzes
Wochenende. Bericht im Islandpferd ist teilweise abweichend vom eigentlichen
Terminplan und Tagesordnung. Kosten für die Jahreshauptversammlung des
Dachverbands werden nicht vom Landesverband oder Dachverband übernommen.
Muss jeder Verein selber tragen.
Pause: Essen bestellt.


5. Bericht Zucht:
Lisa Jantz berichtet von der Fohlenreise in Büchen.
Das Westfälische Pferdestammbuch benennt Lena Reiher als Vertretung und
Ansprechpartner für Islandpferde.
Fohlenzahlen sind aktuell rückläufig.
17.11.2018 ist in Münster-Handorf Tag des Islandpferdes.
Eintragung der Zuchtstuten nicht mehr automatisch in Stutbuch 1. Ab Note 7,5 wird
in Zuchtbuch 1 eingetragen.
Ohne (Basis-)Prüfung Stutbuch 2.
Diskussion über „für und wider“ der Basisprüfungen, Ablauf der Fohlenfeif, Termine
Fohlenfeif 2018. Fizokurs auf dem Hof der Familie Jantz in Wenden-Rothenborn ist in
Planung.


6. Bericht Jugend Sport:
Im IPR Siegerland sind zurzeit 18 Jugendliche gemeldet,
Kadersichtung am nächsten Samstag, 18.-21. 6. DJIM am Grenzlandhof, MEM in
Osterbyholz.
Evtl als Vereinsfahrt- Signal Iduna Cup 25. 3.In Dortmund,
Westfalenhallen. Zuschuss 20 Euro,
Geplant: Tageskurs Natascha Mai-Juni, Orientierungsritt, Geschicklichkeit.

7. Wahlen:
Kassenprüfer: Anja Büdenbender, einstimmig.
Rachael J. Dürschke-Davies noch bis 2019.
Zweiter Vorsitzender : Michael Briese mit 1 Enthaltung Wiederwahl.
Sportwart: Natascha Brücher übernimmt das Amt Kommissarisch für 1 weiteres Jahr.
Schriftführer: Reinhild Schreiber-Klimeck gewählt. Einstimmig.


8. Anträge:
Das Programm Gapur wird zum Teil verwendet. Soll als Hauptvereinsverwalter
genutzt werden. Bei Einführung gab es Bedenken wegen der persönlichen Daten.
Verwendung von Gapur für die Zukunft: Eistimmig.


9. Verschiedenes:
Alina Jantz bestätigte Trainerin C, bittet um Eintrag auf der Internetseite. Olaf bittet
um Berichte und Anekdoten für die Internetseite.
Sitzung um 20.23 Uhr beendet.

Sehr geehrte IPR-Siegerland Mitglieder/innen,
wir nutzen zum Einzug Ihres Mitgliedsbeitrages aktuell das Lastschriftverfahren (Einzugsermächtigungsverfahren). Als Beitrag zur Schaffung des einheitliche
n Euro-Zahlungsverkehrsraums (Single Euro Payments Area, SEPA) stellen wir ab dem15.12.2015 auf das europaweit einheitliche SEPA-Basis-Lastschriftverfahren um. Die von Ihnen bereits erteilte Einzugsermächtigung wird dabei als SEPA-Lastschriftmandat weitergenutzt. Dieses Lastschriftmandat wird durch
- die genannte Mandatsreferenz und
- unsere genannte Gläubiger-Identifikationsnummer gekennzeichnet, die von uns bei allen Lastschrifteinzügen angegeben werden. Da diese Umstellung durch uns erfolgt, brauchen Sie nichts unternehmen. Lastschriften werden weiterhin von Ihrem Konto eingezogen.

Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist DE08IPR00001074876 und Mandatsreferenz ist die Mitgliedernummer


Mit freundlichen Grüßen

IPR-Vorstand

  Unser „Blind Date“

       „Erhellende Erfahrungen in völliger Dunkelheit“   

derwesten.de

Und wir durften diese besondere Erfahrung mit einer Hand voll IPR-lern ebenso teilen. Wir wurden schon vor der Tür abgeholt und von Jan Meyer-Krügel herzlichst begrüßt. Nach einer sehr detaillierten Anweisung die uns in erstes Erstaunen versetzte, beinhaltete sie doch Dinge wie vorher zu Toilette zu gehen:-), Handys und Uhren mit Leuchtzifferblättern abzulegen und noch einiges mehr. Bei der Auswahl des Essens stellte sich schon raus, das wir alle Hasenfüße sind, wir hatten die Wahl zwischen Pizza, Salat oder Nudelgerichten. Die Entscheidung viel bei allen auf Pizza, aber, die Überraschungsversion. Wir hatten dann die Entscheidung das Dunkelcafé zu betreten auf drei verschiedene Versionen.

1. Jan zu folgen und uns unseren Platz selbst zu suchen.

2. Einen vor schicken und später nach und nach zu folgen, Falls noch möglich!!!!

3. Eine Polonaise mit Jan an der Spitze zu bilden.

Wir entschieden uns für die dritte Variante und folgten Jan im Gänsemarsch. Mit sooo viel Dunkelheit hätten wir niemals gerechnet, es ging durch tiefe Schwärze bis zum Tisch.

Jan, selber blind durch einen Unfall, hat uns dann aus seinem Leben Anekdoten und Erfahrungen erzählt, welche uns nicht nur zum Schmunzeln brachten. Wir hatten eine lockere lustige Runde und nach einiger Zeit waren auch die beklemmenden Gefühle verschwunden. Noch Lustiger wurde es als es was zu trinken gab. Bier ins Glas zu schütten ohne was zu sehen hat Frank etwas überfordert. Pizza schneiden und mit Messer und Gabel essen auch, also ich hab später gefuddelt. Jan bekam zwischendurch noch Hilfe von Ashraf, der schon von Geburt an blind ist. Die zwei haben einen tollen Job gemacht. Ashraf zeigte uns noch lesen aus einem Buch in Blindenschrift. Es war wirklich eine besondere Erfahrung.

Vielen Dank dafür, ich werde bestimmt nochmal wieder kommen.

Kordi Brücher

Für eine Strecke im Dunkeln suchen die Mitarbeiter noch diverse Gegenstände zum ertasten. Wenn ihr also etwas Interessantes zu Hause rumliegen habt, was ihr nicht mehr braucht, wo ihr aber denkt das es für solche Zwecke prädestiniert sei, könnt ihr gerne stiften, und auch über Spenden oder Euren Besuch freuen sich die Mitarbeiter, also traut Euch.



To top of the page nach oben To top of the page